Tja, ich schreibe wieder mal ein paar Zeilen über „Ernähung“. Warum? Weil ich immer wieder feststellen muss, wie wenig sich die Einzelnen in diesem Bereich wirklich auskennen und es nicht schaffen, die einfachsten Dinge umzusetzen. Ich weiß, es liegt nicht unbedingt nur am wissen, sonder am TUN!!! Ich halte trotzdem an dem Sprichwort fest: Wissen und nicht TUN, heißt NICHT Wissen!!!!

Ich will Abnehmen……..

….kaufe frische Lebensmittel und koche jeden Tag frisch. Trotzdem nehme ich zu anstatt ab. Das mit dem „selber kochen“ und „richtige Lebensmittel kaufen“ funktioniert einfach nicht. Da kann ich gleich wieder „Päcklefutter“ essen. „

Mit solchen oder so ähnliche Konversationen werde ich regelmäßig konfrontiert. Meine Antwort lautet zu 100%: Schreibe mir doch mal 1 Woche alles auf, was du so isst und trinkst……und wenn ich sage „ALLES“, dann meine ich auch „ALLES“. Jede Rosine, jedes Stückchen Schokolade, jeden Schluck Limo, Alkohol oder auch Wasser.

Das große AHA- Erlebnis……

…..1 Woche später erhalte ich manche Notizen zur Durchsicht (einige haben es schon selbst bemerkt, dass sie viel zu viel dazwischen „ESSEN“ oder nicht so „ESSEN“ wie sie gedacht haben zu „ESSEN“). Die Wochenreports, die ich erhalte, dort erkenne ich zu meist sehr rasch, an was es wohl liegt, dass es mit dem Abnehmen nicht so klappt. Hier 2 Hauptfehler:

  1. Wie schon erwähnt, die Nascherei zwischendurch. Bei der Arbeit, zu Hause, auf Besuch, auf der Couch,…..usw. Das sind immer diejenigen die behaupten: „Ich esse ja fast nichts!!“
  2. Der Hauptbestandteil jeder Mahlzeit besteht aus Kohlenhydraten und aus sehr wenigen Proteinen. Was heißt das auf Deutsch? Es wird Müsli, Brot, Reis, Nudeln und anderes Getreide bei jeder Mahlzeit konsumiert und dies obwohl Tagsüber fast nichts verbraucht wird (bsp. sitzende Tätigkeit). Es werden so viele Kohlenhydrate verspeist, als ob es sich um Leistungssportler handeln würden, welche 2mal tgl. traineren…….dies ist aber leider nicht der Fall. Auf Eiweißhaltige Lebensmittel wird oft verzichtet (Ei, Fleisch, Fisch, „Milchprodukte“, Hülsenfrüchte). Es sollte genau umgekehrt der Fall sein!!!

→ dies sind 2 (3) Hauptgründe, warum die Fettpölsterchen wachsen, anstatt schrumpfen……:-) !

Solltest du auch das Gefühl haben, es klappt nicht mit dem Abnehmen, dann suche dir eine Fachkraft und zeige dieser mal eine Wochendokumentation „ALLER“ deiner Mahlzeiten!!! Ich meine „ALLE“!!!!

Keep on moving!!

Coach Markus- Bewegungswerkstatt